Ein Mischingenieur ist eine Person, die dafür verantwortlich ist, verschiedene Elemente aufgezeichneter Musik (Gesang, Instrumente, Effekte usw.) zu kombinieren.

Es liegt in der Verantwortung des Ingenieurs, das Rohmaterial auf eine vollständige, raumfüllende Spur zu bringen. Die letzte Phase der Arbeit an der Komposition wird von einem Mastering-Ingenieur durchgeführt. Dies ist ein völlig kreativer Beruf, der den Bereich zwischen dem Künstler und dem Wissenschaftler besetzt, in dem die harmonische Struktur und die farbigen Reflexionen der besten Seiten der Idee des Komponisten bewertet werden müssen.

Bildung

Mixing-Ingenieure erfassen den Mix manchmal formal, wenn sie eine Ausbildung in Tontechnik oder technischer Aufzeichnung erhalten. Das Verständnis von Musik kann dazu beitragen, die Fähigkeiten des Ingenieurs zu erweitern, obwohl die meisten Erfahrungen in der Praxis zum Einsatz kommen. Für ein effektives Arbeiten mit Ton ist es erforderlich, das Hören durch Versuch und Irrtum zu trainieren.

Methoden

Mischingenieure verlassen sich direkt auf das Material (Frequenzbilder erstellen und Instrumente in der richtigen Reihenfolge) und auf ihre Intuition.

Bestimmte Verfahren werden normalerweise angewendet:
  • Materialanalyse und Stilermittlung
  • Finden Sie die wichtigsten Elemente (Spuren oder Spurkombinationen), um sie hervorzuheben
  • Klarstellung der Referenzmarken und des gewünschten Farbtons
  • Abwägung mischen
  • Stereoabgleich
  • Direkte Befüllung mit Platz und Beseitigung von Frequenzkonflikten
  • Fertigstellung der Mix-Informationen und Weitergabe an Mastering Engineer

Mischingenieur erhalten Audiospuren für die Arbeit. Sie werden durch die Akkumulationsmethode im Aufnahmestudio sowie mithilfe eines Computers und eines speziellen DAW-Programms erstellt. Die Arbeit besteht darin, jedes Signal auszugleichen, indem es durch Effektprozessoren platziert und seine Position im Mix ausgerichtet wird.

Grundlegende Werkzeuge für die Arbeit:
  • Equalizer. Ermöglicht das Erkennen und Beseitigen von Frequenzkonflikten durch Entfernen unnötiger / resonierender Frequenzen.
  • Kompressor. Hiermit können Sie den dynamischen Bereich zwischen dem niedrigsten und dem höchsten Signalpegel verringern / komprimieren. Die Kompressionsschwelle bestimmt, welcher Teil der „springing“ -frequenzen komprimiert wird.
  • Pan-Einstellung Erstellen Sie ein Klangfeld für die Lesbarkeit und Vollständigkeit des gesamten Mix. Bei der Entwicklung der digitalen Technologie wird dies oft künstlich gemacht.
  • Fx. Voller kreativer Prozess, einschließlich der Füllung von Effekten und Raum.

Ausrüstung

Einige Mischtechniker verwenden solche technischen Werkzeuge in ihrer Arbeit: Analog-Digital-Wandler, digitale Workstations, analoge und digitale Kompressoren, Equalizer, Plug-Ins, Mikrofone, Mischpulte, DAW-Controller, Musiksequenzer, Effektprozessoren und Bandmaschinen.